TRIO TONKUNST

Samstag, 07. April 2018, 19:00 Uhr
im Historischen Gartensalon von Schloß Heiligenberg, Jugenheim

2018 KGKameda

 

Koh Gabriel Kameda, Violine

Peter von Wienhardt, Klavier

Elisabeth Fürniss, Cello

 Auch dieses Konzert war wieder ein grosser Erfolg ! 

Peter von Wienhardt, gebürtig in Budapest, bereist als Pianist die ganze Welt. Unter der Vielzahl der gewonnenen Auszeichnungen ist v.a. der ECHO-Klassik-Preis zu nennen. Er veröffentlichte mehrere CDs, sowohl solistisch als auch mit Orchestern. Seine Einspielung „Rhapsody“ (Organophon) wurde mit höchsten Bewertungen für Interpretation und Repertoirewert vom Pianomagazin „PianoNews“ rezensiert

Ko Gabriel Kameda wurde von Prof. Josef Rissin und Pinchas Zukerman ausgebildet. Er erhielt viele nationale und internationale Auszeichnungen und gewann mehrere bedeutende Preise ( z.B. Henryk Szeryng Wettbewerb). Er spielte als Solist mit mehreren namhaften Orchestern und tritt auf vielen internationalen Bühnen auf. Seit 2010 ist er Professor an der Hochschule für Musik in Detmold. Koh Gabriel Kameda spielt auf einer Violine von Antonius Stradivari aus dem Jahr 1727.

Elisabeth Fürniss war über 20 Jahre Mitglied des Sinfonieorchesters Münster und unterrichtet ebenso lange an der Hochschule für Musik Münster. Einer amerikanisch-jüdischen Musikerfamilie entstammend, studierte sie in den USA und Großbrittanien. Sie hat mit Musikern aus allen Kontinenten musiziert, die verschiedene Musikstile repräsentieren. Sie ist Grünungsmitglied mehrerer Ensembles.

Programm

Johannes Brahms               Ungarische Tänze Nr.1,2,3,8,6,5, für Klaviertrio arrangiert
Peter von Wienhardt           Hollywood Suite für Klaviertrio
L.v. Beethoven                   Klaviertrio B-Dur op.97 (Erzherzog Trio)